Dortmund überrascht. Dich.

Servicebeschreibung - virtuelles Rathaus - doMap

Zur Startseite Virtuelles Rathaus - doMap

Virtuelles Rathaus - doMap

Banner
Bild: GPM Foto
 
 
 
 
Sportschützen-Erlaubnisse
Sportschützen-Erlaubnisse

Sportschützen-Erlaubnisse

Erlaubniserteilung bzw. -versagung bzw. Überprüfung der Auflagen nach dem Sprengstoffgesetz.
Sprengstoffrechtliche Erlaubnis nach § 27 Sprengstoffgesetz auch "Pulverschein" genannt.
Sie gehen in Ihrem privaten Bereich mit explosionsgefährlichen Stoffen um oder wollen diese erwerben? Dann benötigen Sie dafür eine Erlaubnis.
Die Erlaubnis, die Sie beim Ordnungsamt beantragen können, bezieht sich ausschließlich auf den privaten Umgang mit und den Erwerb von Sprengstoffen (z. B. für Sportschützen). Sofern Sie gewerblich bedingt Sprengstoff nutzen oder erwerben wollen, erhalten Sie die Erlaubnis beim Staatlichen Amt für Arbeitsschutz in Wuppertal.

Dieses Produkt erhalten Sie

persönlich schriftlich
Name der Behörde:
Ordnungsamt
Allgemeine Sicherheits-, Ordnungs- und Vollzugsangelegenheiten, Zentraler Ermittlungsdienst, Ordnungspartnerschaft
Visitenkarte:
Visitenkarte herunterladen
0231/500
Email:

Dienstleister:

Internet:
"Ordnungsamt
Allgemeine Sicherheits-, Ordnungs- und Vollzugsangelegenheiten, Zentraler Ermittlungsdienst, Ordnungspartnerschaft"

Anfahrt:

Adresse:
Olpe 1
44135 Dortmund

Amtlicher Stadtplan
Google Maps

Fahrplanauskunft (VRR)
Radroutenplaner NRW
City-Parkleitsystem

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

U41, U42, U45, U46, U47, U49

Öffnungszeiten:

Mo:
07:30 - 15:00
Di:
07:30 - 12:00
Mi:
-
Do:
07:30 - 17:00
Fr:
07:30 - 12:00
Sa:
-
So:
-

Terminvereinbarungen möglich

Gebühren

Erteilung eine Unbedenklichkeitsbescheinigung 40 €
Verlängerung einer Erlaubnis 65-75 €
Erlaubniserteilung 80-115 €

Voraussetzungen

Antrag
Bedürfnisprüfung

Unterlagen

Für den Erhalt der Erlaubnis im privaten Bereich müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

Zuverlässigkeit:
Im Rahmen des Antragsverfahrens wird von der Ordnungsbehörde ein Führungszeugnis und eine Stellungnahme der Polizei eingeholt.
Bedürfnis für die Erlaubnis:
Sie müssen einen tatsächlichen Anlass für die Notwendigkeit der Erlaubnis haben. So wird z. B. einem/r Sportschützen/in eine Bescheinigung des Vereins ausgestellt, dass er/sie dort als aktives Mitglied einer Erlaubnis bedarf.
Fachkunde:
Das Zeugnis über die Teilnahme an einem staatlich anerkannten Lehrgang zum Umgang mit explosionsgefährlichen Stoffen müssen Sie vorlegen.
Wenn Sie noch keine Fachkunde besitzen, dann benötigen Sie zunächst eine Unbedenklichkeitsbescheinigung nach § 34 Sprengstoffverordnung für die Teilnahme an einem Lehrgang.
Körperliche Eignung:
Sie müssen lediglich eine allgemeine körperliche Beweglichkeit haben (kein ärztliches Attest).
Vollendung des 21. Lebensjahres (Ausnahme möglich)
EU - Staatsangehörigkeit

Rechtsgrundlagen

Sprengstoffgesetz

 
 
 
 

Fußbereich

Allgemeine Funktionen

Hauptmenü