Dortmund überrascht. Dich.

Servicebeschreibung - virtuelles Rathaus - doMap

Zur Startseite Virtuelles Rathaus - doMap

Virtuelles Rathaus - doMap

Banner
Bild: GPM Foto
 
 
 
 
Kinderunterhaltungsgeräte
Kinderunterhaltungsgeräte

Kinderunterhaltungsgeräte

Um ein Kinderunterhaltungsgerät im öffentlichen Bereich zum Beispiel vor dem Geschäft, in Fußgängerzonen, aufstellen zu können, benötigen Sie eine Genehmigung.

Gem. § 18 Straßen- und Wegegesetz des Landes Nordrhein-Westfalen (StrWG) in Verbindung mit der Satzung über Erlaubnisse und Gebühren für Sondernutzungen an öffentlichen Straßen in der Stadt Dortmund bedarf es für das Aufstellen eines Kinderunterhaltungsgerätes einer Erlaubnis.

Dieses Produkt erhalten Sie

persönlich schriftlich
Name der Behörde:
Tiefbauamt
Verkehrsregelung - Sondernutzung
Visitenkarte:
Visitenkarte herunterladen
02 31/ 50 -2 54 81, -2 46 76, -2 40 43, -2 40 06
02 31/50- 2 69 72
Email:

Dienstleister:

Internet:
"Tiefbauamt
Verkehrsregelung - Sondernutzung"

Anfahrt:

Adresse:
Königswall 14
44137 Dortmund

Amtlicher Stadtplan
Google Maps

Fahrplanauskunft (VRR)
Radroutenplaner NRW
City-Parkleitsystem

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

S1, S2, S5, RE1, RE3, RE4, RE6, RE11, RE57, RB 43, RB50-53, RB59, U41, U45, U47, U49 (Bahnhof Hauptbahnhof), U41, U43, U44, U45 U47, U49 (Bahnhof Kampstraße)

Öffnungszeiten:

Mo:
08:30 - 11:00
Di:
08:30 - 11:00
Mi:
08:30 - 11:00
Do:
08:30 - 11:00
Fr:
08:30 - 11:00
Sa:
-
So:
-

Für telefonische Rückfragen stehen wir Ihnen von 8.30 Uhr bis 11 Uhr zur Verfügung. Persönliche Rücksprachen nach Vereinbarung.

Formulare / Geschäftsvorfälle

Sondernutzungserlaubnis kleinformatiger Waren, Passantenstopper, Kleinunterhaltungsgeräten
Auftrag auf Erteilung einer Sondernutzungserlaubniss zur Inanspruchnahme öffentlicher Wegeflächen für Auslagen kleinformatiger Waren, Passantenstopper, Kleinunterhaltungsgeräten.


Gebühren

gem. Satzung über Erlaubnisse und Gebühren für
Sondernutzungen an öffentlichen Straßen in der Stadt Dortmund

Unterlagen

Antrag - kann auch formlos gestellt werden -
Schriftliche Einwilligung des Verpächters bzw. des Eigentümers
maßstabsgerechte Skizze mit Einzeichnung der geplanten Auslagefläche/Aufstellfläche bzw. amtlicher Katasterplan mit maßstabsgerechter Einzeichnung der geplanten Auslagefläche/Aufstellfläche

 
 
 
 

Fußbereich

Allgemeine Funktionen

Hauptmenü