Dortmund überrascht. Dich.

Servicebeschreibung - virtuelles Rathaus - doMap

Zur Startseite Virtuelles Rathaus - doMap

Virtuelles Rathaus - doMap

Banner
Bild: GPM Foto
 
 
 
 
Gewerbeummeldung
Gewerbeummeldung

Gewerbeummeldung

Wenn Sie den Standort Ihres Unternehmens innerhalb Dortmunds verlegen oder der Gegenstand Ihres Gewerbes wechselt oder ausgedehnt werden soll, ist eine Ummeldung bei der Gewerbemeldestelle erforderlich.

1. Verlegung der Betriebsstätte
Wenn Sie Ihr Unternehmen innerhalb von Dortmund verlegen, ist eine Ummeldung bei der Gewerbebehörde erforderlich.
Bei einer Verlagerung Ihres Betriebes in eine andere Gemeinde ist das Gewerbe bei der Gewerbebehörde Dortmund abzumelden und in der neuen Gemeinde anzumelden.

2. Der Wechsel oder die Ausdehnung der Tätigkeit des Gewerbes
Wenn Sie Ihre gewerbliche Tätigkeit verändern oder ausdehnen ist eine Ummeldung bei der Gewerbebehörde erforderlich.
Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn die Tätigkeit in eine neue Branche einzuordnen ist (z. B. ein Textil- wird in ein Möbeleinzelhandelsgeschäft)
Auch der Wechsel innerhalb der Handelsstufen, z. B. Übergang vom Einzelhandel zum Großhandel oder die Hinzunahme des Einzelhandels zum Großhandel, gehört hierzu. Ebenso ist eine Ummeldung erforderlich, wenn Sie neben den bisher gemeldeten Tätigkeiten eine weitere Tätigkeit neu ausüben möchten

Dieses Produkt erhalten Sie

persönlich schriftlich
Name der Behörde:
Ordnungsamt
Gewerbeangelegenheit
Visitenkarte:
Visitenkarte herunterladen
0231/50-22841
0231/50-22995
Email:

Dienstleister:

Internet:
"Ordnungsamt
Gewerbeangelegenheit"

Anfahrt:

Adresse:
Olpe 1
44135 Dortmund

Amtlicher Stadtplan
Google Maps

Fahrplanauskunft (VRR)
Radroutenplaner NRW
City-Parkleitsystem

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

U41, U42, U45, U46, U47, U49, 444 (Haltestelle: Stadtgarten), S4 (Haltestelle: Stadthaus).

Öffnungszeiten:

Mo:
08:00 - 12:00
Di:
08:00 - 12:00
Mi:
-
Do:
08:00 - 12:00
Fr:
08:00 - 12:00
Sa:
-
So:
-

Terminvereinbarungen möglich

Formulare / Geschäftsvorfälle

Gebühren

Die Gebühr für eine Ummeldung beträgt bei Einzelunternehmungen und je Gesellschafter einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) 23,00 €, bei allen anderen Rechtsformen 31,00 €.

Voraussetzungen

Gegebenfalls kann eine Erlaubnis bzw. ein Nachweis der Handwerkskammer erforderlich sein, wenn die neu ausgeübte Tätigkeit erlaubnispflichtig bzw. eintragungspflichtig ist.

Unterlagen

- Mündliche oder formlose Anzeige
- Kopie des Personalausweises/Passes mit Aufenthaltsnachweis
- Neuer Handelsregisterauszug, wenn Ihre Firma beim Amtsgericht registriert ist.
- Gegebenenfalls Vollmacht anderer Beteiligter
- Gegebenenfalls Erlaubnis bzw. Nachweis der Handwerkskammer

Fristen

Maximal drei Tage, in der Regel sofortige Aushändigung/unverzügliche Zusendung.

Rechtsgrundlagen

§§ 14, 15, 55c Gewerbeordnung

5 häufig gestellte Fragen

Kann ich eine Zweitschrift meiner Gewerbeummeldung erhalten ?
Gegen eine Gebühr in Höhe von 10,- € können Sie bei der Gewerbebehörde
eine Zweitschrift erhalten.
Zu welchem Zeitpunkt ist ein Gewerbe umzumelden?
Die Gewerbe-Ummeldung ist mit dem tatsächlichen Eintritt der Veränderung vorzunehmen.
Welche Tätigkeiten unterliegen einem Vertrauensschutz (Verbraucherschutz) und sind damit überwachungspflichtig?
1. Betriebe, die auf den Handel mit Gebrauchtwaren spezialisiert sind:
An- und Verkauf von
a. hochwertigen Konsumgütern, insbesondere Unterhaltungselektronik, Computern, optischen
Erzeugnissen, Fotoapparaten, Videokameras, Teppichen, Pelz- und Lederbekleidung,
b. Kraftfahrzeugen und Fahrrädern,
c. Edelmetallen und edelmetallhaltigen Legierungen sowie Waren aus
Edelmetall oder edelmetallhaltigen Legierungen
d. Edelsteinen, Perlen und Schmuck
e. Altmetallen, soweit nicht unter c bereits aufgezählt

2. Auskunftserteilung über Vermögensverhältnisse und persönliche Angelegenheiten (Auskunfteien, Detekteien),
3. Vermittlung von Eheschließungen, Partnerschaften und Bekanntschaften,
4. Betrieb von Reisebüros und Vermittlung von Unterkünften, Vertrieb und Einbau von Gebäudesicherungseinrichtungen einschließlich der Schlüsseldienste,
5. Herstellen und Vertreiben spezieller diebstahlsbezogener Öffnungswerkzeuge

Sollten Sie eine dieser Tätigkeiten ausüben, haben Sie bei der Gewerbeanmeldung bzw. Ummeldung ein Führungszeugnis und eine Auskunft aus dem Gewerbezentralregister zur Vorlage beim Ordnungsamt zu beantragen.
Die Gebühr beträgt jeweils 13,- Euro
Muss ich mein Gewerbe auch ummelden, wenn sich meine private Anschrift oder mein Name (z. B. wegen Eheschließung) ändert?
Diese Veränderungen unterliegen nicht der Anzeigepflicht.
Allerdings werden diese Daten im Gewerberegister und auf Ihrem Gewerbeschein eingetragen. Für eine gewünschte Aktualisierung dieser Daten genügt die Bekanntgabe bei der Gewerbebehörde. Diese Änderung ist gebührenfrei.
Brauche ich eine baurechtliche Genehmigung für meine neue Betriebsstätte?
Jedes Bauvorhaben, bzw. jede einzelne Nutzung wird in einer Baugenehmigung festgeschrieben. Festgelegt sind z. B. die Tätigkeit, die Arbeits- und Öffnungszeiten, die Anforderungen für Brandschutz und Mitarbeiter und vieles Mehr.
Ändert sich diese Nutzung durch Ihr Vorhaben, wird grundsätzlich eine Nutzungsänderung notwendig. Das Dienstleistungszentrum Wirtschaft berät Sie gern.
 
 
 
 

Fußbereich

Allgemeine Funktionen

Hauptmenü