Dortmund überrascht. Dich.

Servicebeschreibung - virtuelles Rathaus - doMap

Zur Startseite Virtuelles Rathaus - doMap

Virtuelles Rathaus - doMap

Banner
Bild: GPM Foto
 
 
 
 
Anmeldung in der Grundschule
Anmeldung in der Grundschule

Anmeldung in der Grundschule

§ 35 Abs. 1 Satz 1 SchulG NRW: Die Schulpflicht beginnt für Kinder, die bis zum Beginn des 30. September das sechste Lebensjahr vollendet haben, am 1. August desselben Kalenderjahres.

Nach Abs. 2 können Kinder, die nach dem in Absatz 1 genannten Zeitpunkt das sechste Lebensjahr vollenden, auf Antrag der Eltern zu Beginn des Schuljahres in die Schule aufgenommen werden, wenn sie die für den Schulbesuch erforderlichen körperlichen und geistigen Voraussetzungen besitzen und in ihrem sozialen Verhalten ausreichend entwickelt sind (Schulfähigkeit).
Sie werden mit der Aufnahme schulpflichtig.
Die Entscheidung trifft die Schulleiterin oder der Schulleiter unter Berücksichtigung des schulärztlichen Gutachtens.
Nach Abs. 3 können schulpflichtige Kinder aus erheblichen gesundheitlichen Gründen für ein Jahr zurückgestellt werden. Die Entscheidung trifft die Schulleiterin oder der Schulleiter auf der Grundlage des schulärztlichen Gutachtens. Die Eltern sind anzuhören. Die Zeit der Zurückstellung wird in der Regel auf die Dauer der Schulpflicht nicht angerechnet. Das Schulamt kann in Ausnahmefällen auf Antrag der Eltern die Zeit der Zurückstellung auf die Dauer der Schulpflicht anrechnen.

Die Eltern schulpflichtig werdender Kinder werden rechtzeitig durch das Schulverwaltungsamt über die Anmeldetermine zu
den Schulen informiert.

Eltern von Kindern, deren Daten im Einwohnermelderegister einem Sperrvermerk unterliegen, werden nicht automatisch angeschrieben. Ausnahme: Pflegeeltern von schulpflichtig werdenden Pflegekindern werden durch das Jugendamt rechtzeitig informiert.

Die Anmeldungen für alle Grundschulen der Stadt Dortmund erfolgen persönlich in den Grundschulen. In der Regel liegt die Anmeldewoche Anfang November des jeweiligen Vorjahres.

Dieses Produkt erhalten Sie

persönlich schriftlich
Name der Behörde:
Schulverwaltungsamt
Schulorganisation und Bewirtschaftung städtischer Schulgebäude
Visitenkarte:
Visitenkarte herunterladen
(0231) 50-0
Email:

Dienstleister:

Internet:
"Schulverwaltungsamt
Schulorganisation und Bewirtschaftung städtischer Schulgebäude"

Anfahrt:

Adresse:
Kleppingstr. 21-23
44135 Dortmund

Amtlicher Stadtplan
Google Maps

Fahrplanauskunft (VRR)
Radroutenplaner NRW
City-Parkleitsystem

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

U41, U45, U47, U49 (Haltestelle Stadtgarten), S4 (Haltestelle Stadthaus), U42, 404 (Haltestelle Reinoldikirche)

Öffnungszeiten:

Mo:
08:00 - 12:00   13:00 - 15:30
Di:
08:00 - 12:00   13:00 - 15:30
Mi:
08:00 - 12:00   13:00 - 15:30
Do:
08:00 - 12:00   13:00 - 17:00
Fr:
08:00 - 12:00
Sa:
-
So:
-

Gebühren

./.

Voraussetzungen

Schulpflicht zum Schuljahr Geburtszeitraum
2011/12 02.09.2004 – 30.09.2005
2012/13 01.10.2005 – 30.09.2006
2013/14 01.10.2006 – 30.09.2007
2014/15 01.10.2007 – 30.09.2008
2015/16 01.10.2008 – 30.09.2009
2016/17 01.10.2009 - 30.09.2010

Unterlagen

Bitte nehmen Sie die Anmeldung persönlich und gemeinsam mit Ihrem Kind vor.

Bringen Sie das Familienstammbuch oder die Geburtsurkunde des Kindes mit.
Gibt es Besonderheiten zum Sorgerecht, legen Sie bitte entsprechende Nachweise bei der Anmeldung vor.
Die Schule wird im Rahmen der Anmeldung ein Schulspiel durchführen. Planen Sie hierfür bitte ausreichend Zeit für die Anmeldung und das Erstgespräch ein.

Eine Anmeldung ist nur an einer Grundschule möglich.

Fristen

In der Anmeldewoche (in der Regel Anfang November) finden die Anmeldungen der Schulanfänger/innen in allen Grundschulen der Stadt Dortmund statt.

Rechtsgrundlagen

Die Einschulung wird in § 35 Abs. 1 Satz 1des Schulgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen
(Schulgesetz NRW – SchulG) vom 15.02.2005 (GV. NRW. S. 102), zuletzt geändert durch Gesetz vom 05.04.2011 (GV. NRW. S. 205), in der zur Zeit geltenden Fassung, geregelt.

5 häufig gestellte Fragen

Was muss ich beachten, wenn mein Kind keine Grundschule der Stadt Dortmund besuchen soll?
Wenn Sie Ihr Kind an einer privaten Ersatzschule (z.B. Rudolf-Steiner-Schule), einer Schule in einer Nachbargemeinde oder im Ausland anmelden möchten und diese bereit ist, Ihr Kind aufzunehmen, informieren Sie bitte die Schulverwaltung und senden Sie unbedingt eine Aufnahmebestätigung dieser Schule an das Schulverwaltungsamt -40/2-, Kleppingstr. 21-23, 44135 Dortmund.
Welche Schule soll mein Kind besuchen?
Sie können die Grundschule für Ihr Kind frei wählen. In Dortmund gibt es 81 städtische Gemeinschaftsgrundschulen, 11 städtische katholische Bekenntnisschulen sowie eine städtische evangelische Grundschule. Ein Aufnahmeanspruch besteht aber nur für die nächstgelegene Grundschule im Rahmen der vorhandenen Kapazitäten.
Wer beantwortet weitere Fragen zur Einschulung meines Kindes?
Ihre Ansprechperson in allen Fragen, die sich im Zusammenhang mit der Einschulung ergeben, ist die Schulleitung der jeweiligen Grundschule.
Die Schulleiterin oder der Schulleiter wird Sie in allen Fragen beraten und Ihnen weiterhelfen.
Wann werde ich über die Aufnahme meines Kindes in die Grundschule informiert?
Die endgültige Entscheidung über die Aufnahme des Kindes in der von Ihnen gewählten Grundschule trifft die Schulleitung, wenn das stadtweite Anmeldeverfahren abgeschlossen ist.
Die Schulleitungen werden Sie dann so früh wie möglich informieren.
Wann muss mein Kind zur schulärztlichen Untersuchung?
Das Gesundheitsamt lädt Ihr Kind zur schulärztlichen Untersuchung ein. Dieser Einladung können Sie entnehmen, wann und wo die Untersuchung Ihres Kindes stattfinden wird, und wer im Gesundheitsamt Ihre Ansprechperson ist. Die Untersuchung erfolgt in der Regel zeitnah zum sechsten Geburtstag des Kindes. Überörtliche Untersuchungen (z.B. bei Kindern aus anderen Gemeinden) führt das Gesundheitsamt nicht durch.

Weitere Leistungen

Mehr zu "Anmeldung in der Grundschule"
 
 
 
 

Fußbereich

Allgemeine Funktionen

Hauptmenü